Wann kann der Arbeitgeber einem sogenannten „Low-Performer“ kündigen

Das Landesarbeitsgericht Köln hat eine verhaltensbedingte Kündigung für den Fall als
wirksam erachtet, dass ein Arbeitnehmer über einen längeren Zeitraum und nach
einschlägiger Abmahnung die Durchschnittsleistung um mehr als 1/3 unterschreitet.

LAG Köln, Urteil vom 03.05.2022, Az: 4 Sa 548/21


Veröffentlichung:


https://www.justiz.nrw.de/nrwe/arbgs/koeln/lag_koeln/j2022/4_Sa_548_21_Urteil_202 20503.html

0
Feed